Zitat von Mosa Pijade auf dem antifaschistischen Kongress 1942 in Bihac

Mosa Pijade (*4. Januar 1890 in Belgrad ; + 15. März 1957 in Paris) war ein jugoslawischer Kommunist und enger Vertrauter von Josip Broz Tito. Er war jüdischer Abstammung, obwohl er sich selbst als Serbe verstand. Während des Zweiten Weltkrieges gehörte er zum engsten Beraterstab der Partisanen um Marschall Tito und war Mitglied des Zentralkomites und des Politbüros der KPJ. Nach dem Zerfall Jugoslawiens sind im Archiv der Staatsgemeinschaft Serbien und Montenegro auch Dokumente im Nachlass von Mosa Pijade aufgetaucht, , die eine Liste der "Konzentrationslager für die deutsche Bevölkerung" enthalten. Im sozialistischen Jugoslawien wurde er zum Volkshelden erklärt.

Das nachfolgende, von Stefan Barth beschaffte und aus dem serbischen übersetzte Dokument stammt aus dem Militär-Archiv in Serbien.

Jovica Stevic aus Mitrovica hat es vom Militärarchiv des Serbischen Verteidigungsministeriums auf seine Richtigkeit prüfen lassen und eine Originalkopie mit der Bestätigung erhalten, dass das Dokument echt sei.

Das "Kommunistische Evangelium" in der Überschrift und der nach dem Schluss des Mosa Pijade-Zitates angefügte Text stammt wohl von der Tschetnik Führung des Draza Mihajlovic. Die Tschetniks bedienten sich dieses Aufrufes von Mosa Pijade für ihre Propaganda, um das eigene Volk und die Welt vor dem Tito-Kommunismus zu warnen.